Bei der Knieposition gibt es 2 Dinge die bei der Kniebeuge die Belastung auf bestimmte Strukturen erhöhen

1. Knie kippt nach innen (Achtung Fuß und Hüfte beachten)
2. Knie geht sehr weit nach vorne

Während der 2. Punkt für ein gesundes und gut vorbereitetes Knie kein Problem darstellt, sollte der sogenannte Knee Cave weitgehend vermieden werden.
Aber auch hier gilt wieder der Grundsatz der Belastung und Belastbarkeit
In den ersten 3 Videos seht ihr Übungen, wie ihr gegen das Hineinkippen der Knie vorgehen könnt

1. Aktivierung der Außenrotatoren im Liegen
2. Aktivierung der Außenrotatoren im Stehen
3. Aktivierung der Außenrotatoren bei der Kniebeuge

Gerade bei Leuten mit Patellasehnenproblemen kann ein zu spitzer Kniewinkel Probleme machen. Hierbei empfiehlt es sich vorübergehend eine Kniebeugevariante anzueignen bei der die Knie nicht zu weit über die Zehen gehen. Dabei bieten sich folgende Varianten an

1. TRX Squats
2. Wall Squats
3. Belt Squats
4. Box Squats
5. Sumo Squats bzw. breiterer Stand
6. Hüftdominante Kniebeuge

Natürlich sollte das Knieproblem an sich angegangen werden und andere Faktoren hinzugezogen werden (dazu später mehr). Sobald die Beschwerden es erlauben, kann und soll der Kniewinkel wieder Schritt für Schritt angepasst werden. CAVE: Belastung/Belastbarkeit beachten !!!